19. September 2020

Im Nichtwissen ist kein Zweifel. Im Nichtwissen ist absolute Klarheit. Einfach das direkte Wiedererkennen von dem, was ist. Das ist, was ich bin. Ich bin das Leben selbst.

Unmani

18. September 2020

Es wird weder wahrgenommen noch gewusst. Das ist das Mysterium, das Paradox, das absolute Wunder dessen, wonach wir uns sehnen. Wäre die Ganzheit wahrnehmbar, müsste es etwas davon Getrenntes, einen Wahrnehmer geben, der sie wahrnehmen könnte. Diesen Anderen gibt es nicht. Da ist nur alles und nichts.

Tony Parson

17. September 2020

Lass ab vom Lernen und ohne Sorge wirst Du sein.

Laotse

16. September 2020

Wir können den Krieg zwischen Menschen nicht abschaffen, solange wir Krieg gegen Tiere führen. Ethik ist unteilbar.

Helmut F. Kaplan

15. September 2020

Millionen von Mensch glauben, sie hätten eine verlässliche Beziehung zu einem anderen, doch nur sehr wenige haben eine verlässliche Beziehung zu sich selbst. Die meisten benutzen ihre „Verpflichtungen“ gegenüber anderen als Vorwand, um ihrer Verpflichtung gegen sich selbst auszuweichen.

Paul Ferrini

14. September 2020

Es gibt kein mehr, weiter, oder tiefer. Das sind nur Ideen des Verstandes der sich einbildet es gäbe etwas zu erreichen.

Salia

13. September 2020

Spiritualität ist eine Idee des Verstandes und der Verstand ist ein Mythos.

U.G. Krishnamurti

12. September 2020

Nur wenn der Geist frei ist von Sorge, kann das Licht der Einsicht in jede Ecke scheinen.

Han Shan

11. September 2020

Der ganze physische und geistige Kosmos ist ein einheitliches Ganzes, auch wenn dieses Ganze sich in sehr unterschiedlichen Aspekten darstellt.

Bô Yin Râ

10. September 2020

Nein, es gibt kein Ziel. Nimm auch Zazen nicht als Ziel. Du bist heute hier wie du bist. Wenn du nach einem Jahr der Übung von hier weggehst, gehst du als dieselbe, die du heute bist. Wenn du glaubst, dass tägliches Leben und Zazen verschieden sind, so gehst du in eine falsche Richtung.

Lies Groening