Zenartblog | abonniere täglich ein neues Weisheits-Zitat auf Deinen Bildschirm.
19. Oktober 2019

In Deiner Mitte fühlst Du die Welt; mit Deinen Sinnen veränderst Du die Welt; mit Deinem Denken fliehst Du die Welt; in Deinem Streben zerstörst Du die Welt.

Uwe Schade

18. Oktober 2019

Wenn du die Zehntausende Dinge mit deinem eigenen Massstab beurteilst, wirst du nie zufrieden sein. Nur wenn du die Zehntausende Dinge so auf dich zukommen lässt, wie sie sind, wirst du gelassen und glücklich sein.

Dogen

17. Oktober 2019

Neurobiologisch gesehen gibt es keinen Raum für Freiheit. Das, was wir als freie Entscheidung erfahren, ist nichts anderes als eine nachträgliche Begründung von Zustandsveränderungen, die ohnehin erfolgt wären.

Wolf Singer

16. Oktober 2019

Wer um sein Nichtwissen weiss, aus dem leuchtet der Adel des Geistes.

Laotse

15. Oktober 2019

Alle Worte sind dem Unbefreiten nutzlos, da sie nur Vorstellungen erzeugen; alle Worte sind dem Befreiten nutzlos, da er sie nicht benötigt.

Shankara

14. Oktober 2019

Wenn du dich dem Widerstand hingibst ist das der Anfang der Hingabe. Mache keinen Feind aus dem Widerstand, kämpfe nicht gegen ihn.

Samarpan

13. Oktober 2019

Einsicht ist wie die Sonne, Weisheit ist wie der Mond. Beide sind stets klar und hell. Werden sie von wandernden Wolken verdeckt, dann bleibt es darüber hell und darunter wird es dunkel. Wenn jedoch ein Wind bläst und die Wolken vertreibt, dann ist es darüber und darunter gleichermassen hell, und alle Dinge treten in Erscheinung. Der Geist der Menschen ist stets in der Schwebe wie jene Wolken des Himmels.

Hui Neng

12. Oktober 2019

Harmonie ist das Fehlen eines fixierten Standpunktes.

Soko Morinaga

11. Oktober 2019

Bei allem, was wir tun und lassen, wird, fast vor allem andern, die fremde Meinung berücksichtigt, und aus der Sorge um sie werden wir, bei genauer Untersuchung, fast die Hälfte aller Bekümmernisse und Ängste, die wir jemals empfunden haben, hervorgehen sehen.

Schoppenhauer

10. Oktober 2019

Was du Realität nennst, ist nur eine vorübergehende Existenz. Unser Leben als existierende Persönlichkeit in dieser materiellen Welt kann jeden Augenblick aufhören. Aber du existierst weiter. Du bist.

Daskalos