24. Januar 2021

Zen ist keine Sache des unterscheidenden Denkens, sondern „reine Erfahrung“ und somit Sache der inneren Erkenntnis.

Zensho W. Kopp

23. Januar 2021

Wenn du aufhörst, deine Geschichte über dich, mich, ihn, sie, uns oder die anderen zu erzählen, kannst du im Bruchteil einer Sekunde wahrhaft tief erfahren, was es bedeutet zu SEIN, der du bist. Dann berührt es dich in deinem Kern nicht mehr, welche Geschichte entsteht oder vergeht.

Gangaji

22. Januar 2021

Verstehen ist die Reflektion von direktem Wissen, dass in Form von Gedanken auftaucht.

Nathan Gill

21. Januar 2021

Der Streit zwischen Für-etwas und Gegen-etwas ist das Grundübel des Geistes.

Seng-ts’an

20. Januar 2021

Freiheit kann nicht irgendwann erworben werden. Sie ist immer da, hier und jetzt. Warum dann auf die Suche nach ihr gehen?

Ramana

19. Januar 2021

Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse, in Zeitungen und Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten. Überall ist der Irrtum obenauf, und es ist ihm wohl und behaglich im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist.

Goethe

18. Januar 2021

Sobald du einen Standpunkt hast, beziehst du Position und das bedeutet automatisch Kampf. Kampf führt immer ins Leiden.

Barry Long

17. Januar 2021

Intuition ist aus unmittelbarer Wahrnehmung geboren, während sich Intellekt aufgrund von Zeichen, Andeutungen und gesammelten Daten selbst konstruiert.

Sri Aurobindo

16. Januar 2021

Jeder versucht dem Menschenleben noch etwas hinzuzufügen – darin liegt der Irrtum.

Kodo Sawaki

15. Januar 2021

Um zu werden was wir gern wären müssen wir gerne sein was wir sind.

Vandan